Testspiel PSV Rostock III- Kröpeliner SV 47 II

Zum letzten Test ging es für die KSV Reserve nach Rostock zur „Dritten“ des PSV Rostock, welche in der 2. Staffel einen respektablen 5. Platz belegen. Dabei liegen sie 6 Punkte vor dem SKV Steinhagen, von dem die KSV Reserve vor 2 Wochen ordentlich Prügel bezog.

Doch heute zeigten die Kröpeliner ein anderes Gesicht. Durch ein engagiertes Zweikampfverhalten gelang es das Spielgerät weit vom eigenen Gehäuse zu halten. Nach vorne liefen die Bemühungen eher holprig. Dennoch mühten sich die Gäste 45 Minuten mit Angriffsversuchen. Die größte Chance hatte dabei Thomas Michel, der aus 10m nur das Außennetz traf.

In der 35. Minute musste man den überraschenden Rückstand in Kauf nehmen. Einen Ball halb Flanke, halb Schuss landete mit Hilfe der tiefstehenden Sonne im Tor. Ein wirkliches Highlight zum Ende der ersten Hälfte hatte Sebastian Leipacher zu bieten. Eine Rettungsaktion an der Seitenlinie, Höhe Mittellinie landete dank vollen Einsatz im PSV. Lediglich der Schiedsrichter hatte keinen Sinn für Traumtore und sah den Ball vorher schon im aus.

Nach der Pause liefen die 47er weiter ohne Erfolg an. Und wenn man in Tornähe kam, traf man zu oft die falschen Entscheidungen. Das nächste Tor dann wieder auf Seiten des PSV. Einen Strafstoß verwandelte der Kapitän sicher.

Doch die Gäste gaben nicht auf und kamen durch Alex Koch zum Anschlusstreffer. Fortan hauten der KSV eine Schippe drauf und erhöhten Druck merklich. Den verdienten Ausgleich besorgte Sager mit einer schönen Einzelleistung.

Aufstellung:

Knüppel,(Gehrmann 45`Min), Schaufelberger(Klose 45`Min), Koch, Weber, Braun, Runge(70`Min Gustke), Brüsehaver, Leipacher(Schubakow 45`Min), Sager, Michel, Schulz

Geschrieben von Jan Gehrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*