Statistik Hinrunde Saison 2013/2014

Insgesamt fanden mit Spielen 59 „Treffen“ statt. Die Trainer Hausburg (50 anwesend/84,75%) und Schütze (49/83,05%) führen die Beteiligung an, was sich aber auch so gehört. Von den Spielern nähme Jan Wähnke (49/83,05%) am meisten teil. Dahinter folgen Sebastian Leipacher (45/76,27%) und Benjamin Sager (40/67,80%). Der Durchschnitt aller lag bei 30/48,88%. Über diesem liegen insgesamt 9 Spieler. (Zu den bereits genannten gesellen sich noch die Sportfreunde Götz, Höniger, Blödorn und Mönk dazu). Insgesamt nahmen 38 Spieler das Training an. In den Spielen der I. Männer kamen insgesamt 24 Spieler zum Einsatz. Der jüngste Spieler war Franz Batke (18), der älteste Tino Abshagen (38).
Jan Wähnke ist der einzige Spieler, der alle Minuten in der Hinrunde auf dem Platz war (13 Spiele / 1170 Minuten). Es folgen Florian Thielert (13/1089) und Robert Schulz (13/951).
Die „Einwechselkönige“ sind Christopher Schäfer und Jan Gehrmann (je 3), am häufigsten ausgewechselt wurden Sebastian Leipacher und Robert Schulz (je 5 mal).
Am treffsichersten war Toni Beyer, welcher im 7 Spielen 6 mal netzte (Quote 0,86!!). Es folgt Mathias Hausburg (11/4) und jeweils 3 Spieler mit 2 Treffern: Jan Rönnfeldt (4/2), Florian Thielert (13/2) und Sebastian Leipacher (9/2).
Insgesamt erzielten 8 Spieler die bisherigen 17 Treffer bei zwei Eigentoren durch die Gegner.
In der gelben Karten Statistik „führt“ Hannes Höniger zusammen mit Mathias Hausburg (jeweils 3). Die restlichen 15 Karten verteilen sich auf 10 Spieler. Einen Platzverweis erhielten die Kröpeliner nicht.
Mit 13 Gegentreffern stellt der KSV die beste Defensive der Liga mit dem PSV Rostock und konnte 4 mal zu Null spielen. In der Offensive blieben die Mühlenkicker 2 mal ohne Torerfolg.
Der höchste Heimsieg war das 5:1 gegen SV Klein Belitz am 7. Spieltag. Der höchste (und bisher einzige) Auswärtssieg gelang am 12. Spieltag beim FSV Bentwisch (0:2). Die höchste (und bisher einzige) Heimniederlage gab es gegen den Doberaner FC (1:2) am 3. Spieltag, die höchste Auswärtsniederlage am 4. Spieltag beim PSV Rostock (1:2).
In der Heimtabelle liegt der KSV punktgleich mit PSV Rostock und SV Warnemünde auf Platz 3 mit 16 Punkten und 15:6 Toren. In der Auswärtstabelle rangiert das Team auf Platz 10 mit 5 Punkten und 6:7 Toren.
Von den insgesamt 13 Partien wurden 6 gewonnen, 3 Remis und 4 Niederlagen. Somit wurden 69,23% der Spiele NICHT verloren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*