FSV Kühlungsborn siegt bei 1. BSB media Cup der E-Jugend

BSBFoto

Letztendlich waren alle Teams Sieger….

Am Samstag den 18.01.2014 veranstaltete der Kröpeliner SV nach vielen Jahren wieder ein Nachwuchsturnier. Unterstütz wurden das Organisationsteam von der Firma BSB media, die auch gleichzeitig als Namensgeber des Turniers fungierten.
Der Kröpeliner SV konnte sogar 2 Mannschaften in das Rennen um die Pokale schicken, so dass insgesamt 7 Teams an dem Turnier teilnahmen. Es war ein sehr faires Turnier. Die Spieler gingen sehr respektvoll untereinander um und auch Trainer und Eltern trugen sehr zu einer fairen Atmosphäre bei. Die Schiedsrichter Sebastian Knüppel und Mathias Hausburg hatten keinerlei Probleme bei der Leitung der Spiele.
Das erste Tor des Turniers schoss Ben-Luca Rödel im Eröffnungsspiel für „seinen“ Kröpeliner SV I gegen den Kröpeliner SV II. Am Ende siegte die I. mit 3:1 und der Start verlief gut. Allerdings kehrte in der 2. Partie gleich Ernüchterung ein, als es 0:2 gegen SG Neubukow / Mulsow / Rerik hieß.
Die II. Mannschaft des KSV kam nicht so gut in das Turnier. Leider wurden sie letzter, aber anhand der Spiele war dies sehr unglücklich. Fast immer führte das Team um Trianer Christopher Schäfer, versäumte es aber, nachzulegen. Symptomatisch dafür das letzte Spiel: 1:30 vor Ende der Partie führte der KSV II noch mit 2:1, bei der Schlusssirene stand es 2:3 für die SG Neubukow / Mulsow / Rerik. Jedoch hatten auch die Kicker vom KSV II ihren Spaß, ein Team muss nun mal den letzten Platz belegen.
Zwischen dem FSV Kühlungsborn und der SG Neubukow / Mulsow / Rerik entwickelte sich ein Kopf an Kopf rennen. Im 11. Spiel des Turniers trafen beide aufeinander und der FSV konnte das Spiel knapp mit 1:0 für sich entscheiden. Da die SG im Spiel davor gegen den SSV Satow federn ließ, war eine kleine Vorentscheidung um den Sieg gefallen. Hinter dem Tabellenführer war es allerdings eng. Hier stritten sich der Kröpeliner SV I, die SG Neubukow / Mulsow / Rerik und der SV Klein Belitz um die Podestplätze. Das „Nachsehen“ hatte dann denkbar knapp der SV Klein Belitz, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Kröpeliner SV.
Nichts mit den Ausgang um die ersten drei Plätze hatten die Teams vom SV Reinshagen und SSV Satow. Allerdings lag es nicht daran, das schwache Auftritte auf die „Platte“ gelegt wurden, sondern es waren sehr knappe Niederlagen und zu viele Remis, die bei einer 3 Punkte Regelung leider nicht viel bringen. So spielte Satow als Beispiel 1:1 gegend en Turnierzweiten SG Neubukow / Mulsow / Rerik, SV Reinshagen gegen den Sieger und den dritten des Turniers, dem FSV Kühlungsborn und dem Kröpeliner SV I ebenfalls 1:1. Dazu passte dann auch, das beide Teams gegeneinander sich brav die Punkte teilten.
Es waren im allgemeinen sehr ausgeglichene Spiele, nur im Spiel SV Klein Belitz gegen die SG Neubukow / Rerik / Mulsow gab es mit 1:5 eine hohe Niederlage der Belitzer. Ein weiteres torreiches Spiel fand zwischen dem FSV Kühlungsborn und Kröpeliner SV I statt, welches der Gastgeber mit 2:4 unterlag.
So stand dann nach 21 Partien der souveräner Sieger fest. Der FSV Kühlungsborn gewann das Turnier ungeschlagen, holte 16 von 18 möglichen Punkten. Der Sieger stellte auch den besten Spieler des Turniers, Nicklas Wieck, welcher ebenso wie der beste Torwart, Moritz Heckmann vom SV Reinshagen, von den Trainer der teilnehmenden Teams gewählt wurde. Bester Torschütze wurde Max Schröder mit 7 Treffern von der SG Neubukow / Mulsow / Rerik.
Wir danken den Teams für die Teilnahme und für die faire Spielweise.

Weitere Bilder des Turniers auf www.facebook.com/ksv47

Die Ergebnisse im Überblick:

SpieleTabelle

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*