Kröpeliner SV – FSV Kühlungsborn II 7:2 (5:0)

Kröpeliner SV – FSV Kühlungsborn II     7:2 (5:0)

Da der FSV Kühlungsborn mit nur 6 Spielern anreiste, spielte auch Kröpelin mit nur 6 Akteuren. Dadurch konnte Trainer Mathias Hermann zum ersten Mal in dieser Saison auf Einwechselspieler zurückgreifen, da der Kader nur aus 8 „kleinen Stars“ besteht. In der Winterpause bekam die Truppe einen Neuzugang. Kevin Petrikat macht seine ersten „Gehversuche“ im Vereinsfußball. Mit viel Ehrgeiz und Spaß am Spiel fügte er sich wunderbar in die Mannschaft ein und krönte mit dem Tor zum 7:2 Endstand seine tolle Leistung.

Kühlungsborn war erwartungsgemäß überfordert und konnte nur im zweiten Spielabschnitt in die Nähe des Kröpeliner Tores kommen. Marcel Joppeck (4 Tore) und Alexander Reich waren die Spielbestimmenden Akteure. Mit guten Passspiel und überlegtem Torschuss wurde schon in Halbzeit eins der Grundstein für den Erfolg gesetzt.

Am kommenden Osterwochenende ist nun spielfrei. In der Zwischenzeit werden wir wieder fleißig trainieren, damit auch die kommenden Aufgaben erfolgreich angegangen werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*